presented by migros
<< zurück

Eagles of death Metal

Absolut keine Frage, inmitten der vielen unironischen Rock-Bands fällt Eagles of Death Metal auf wie Paris Hilton auf dem altwürdigen Rütli. Mittelpunkt der Band ist einerseits Jesse Hughes, andererseits Josh Homme, seinerseits Mitglied der Monsterbands Queen of the Stone Age und Kyuss. Ihr erstes Album ist das 2004 erschienene «Peace, Love, Death Metal». Darauf kreierten Hughes und Homme eine durchaus selbstironische Mischung aus Blues, Boogie und klassischem Stonerrock mit simplen Gitarrenriffs und präzisem, minimalistischen Schlagzeugspiel. Auf dem zweiten Album, das 2006 unter dem Titel «Death by Sexy» erschien, setzen sie diesen Stil konsequent mit breitem Garage-Rock-Sound fort. 2009 erschien mit «Heart on» das bislang letzte Album. In der Zwischenzeit waren die Herren Homme und Hughes keineswegs untätig. Während Homme mit seiner Band Kyuss tourte, veröffentlichte Hughes unter dem Namen Boots Electric ein neues Album. Jetzt endlich gehen beide wieder den gemeinsamen Weg.

Donnerstag 21:45 - 23.00 PlayStation Stage







nach oben