presented by migros
<< zurück

Huck Finn

Der Name Huck Finn macht bei Indie-Fans schon lange die Runde. In der Tat ist der Sound der Luzerner unwiderstehlich. Die Elektro-Popper machen genau die Musik mit Leichtigkeit und Charme, die man immer wieder hören will und sollte. 2007 gewannen Huck Finn die Demotape-Clinic des M4Music-Festivals und 2008 den Best-Talent-Award von DRS3 – und dies, ohne je eine Platte veröffentlicht zu haben. 2009 erschien die erste EP der Band. Dann tauchten Huck Finn wohl in die Tiefen des Mississippi ab, denn erst wieder im Mai 2011 wurden unsere Ohren von Huck Finn beschallt: Ihr Debut «Breaking in» erschien. Die Songs auf der Platte machen dann aber deutlich, dass die Band keineswegs gemütlich im Flussbett gelungert hatte, sondern eingängige Stücke komponierte. Irgendwo zwischen Coldplay und David Bowie finden Huck Finn statt, auf jeden Fall klingen sie nach englischer Musikgeschichte.

Freitag 13.00 - 14.00 PlayStation Stage







nach oben